Loading...

Die bereits fixierten Termine sind 17. Oktober 2021, 16. Oktober 2022 und 22. Oktober 2023.

Für Ummeldungen bis zum Meldeschluss sendet Ihr bitte eine e-Mail an info@baer-service.de. Ein Wechsel auf eine kürzere Strecke ist kostenfrei und ohne Rückerstattung des Differenzbetrages möglich. Bei einem Wechsel auf eine längere Strecke ist der Differenzbetrag fällig, der von der bei der ersten Meldung angegebenen Bankverbindung abgebucht wird.

Solltest Du keine Teilnahmebestätigung erhalten haben, so bekommst Du auch gegen Vorlage Deines Personalausweises oder Deines Kontoauszuges (Kopie reicht) mit der Abbuchung des Orgbeitrages Deine Startunterlagen ausgehändigt.

Alle Datenänderungen wie Adressen, Geburtsjahr, Vereinsbezeichnung werden bei Abholung Deiner Startunterlagen gegen eine Bearbeitungsgebühr von 5,-€ vorgenommen.

Namentliche Ummeldungen sind bis zum Meldeschluss kostenfrei auf die gleiche oder eine kürzere Strecke möglich. Bei einer namentlichen Ummeldung auf eine längere Strecke ist der zum Zeitpunkt der Änderung gültige Differenzbetrag zu zahlen.

Um eine Ummeldung vorzunehmen, sendet ihr bitte eine e-Mail an info@baer-service.de. Ihr bekommt dann einen Link zugeschickt, über den die Änderungen vorgenommen werden können.

Am Veranstaltungswochenende sind namentliche Ummeldungen gegen eine Bearbeitungsgebühr von 5,-€ bei der Startnummernausgabe am Helpdesk möglich. Sollte jemand seine Startnummer an Dritte ohne Ummeldung weitergeben, führt dies zur sofortigen Disqualifikation.

Ein Startblockwechsel ist am Helpdesk bei der Startnummernausgabe möglich, wenn mit Urkunden oder offiziellen Ergebnislisten nachgewiesen wird, dass die Zeit für die Einordnung in den gewünschten Startblock bereits in den letzten 3 Jahren erreicht wurde. Alle Walker starten unabhängig davon nur in dem dafür vorgesehenen Startblock "W".

Die Bruttozeit ist die gelaufene Zeit ab dem Startschuss bis zum Zieleinlauf. Die Nettozeit ist die tatsächliche Laufzeit, d. h. ab dem Überlaufen der Startlinie bis zu Deinem Zieleinlauf.

Die traditionelle Nudelparty mit LIVEMUSIK findet am Samstag von 12.00 bis 18.00 Uhr im Internationalen Congress Center statt. Hier trifft man sich, tauscht Trainings- und Ernährungstipps mit Sportfreunden aus und genießt in gemeinsamer Runde die letzte Kohlenhydrataufnahme vor dem großen Lauf. Zum Vorzugspreis von 3,00 EUR* kann Jedermann einen Gutschein für eine Portion Nudeln mit Sauce erwerben und sich stärken. Diesen kann man einfach bei der Anmeldung mit buchen. Kurzentschlossene und Nachmelder können an der Tageskasse (bei der Startnummernausgabe) einen Gutschein erwerben (solange der Vorrat reicht).

Abgabe der Eigenverpflegung bis Sonntag 8:00 Uhr am Ausstellereingang Congresscenter (Glastür, Saal 4, Elbseite) beim Security-Posten. Die Eigenverpflegung muss deutlich beschriftet sein (km der Verpflegungsstelle, Startnummer). Angaben zu den vorgesehen Standorten (km) für die Eigenverpflegung entnehmt ihr der Läuferinfomation, die ihr mit eurer Startnummer erhaltet. Es dürfen keine Glasbehälter verwendet werden!

Wechselsachen können am Sonntag in der Tiefgarage von 8:00 Uhr bis 10:15 abgegeben und nach dem Lauf bis spätestens 17.00 Uhr abgeholt werden. Für die Wechsel-Bekleidung der Marathon-Staffeln gibt es besondere Empfehlungen (s. Ausschreibung).

Ja, im Congress Center, Saal 5 besteht die Möglichkeit zur indivuduellen Medaillengravur mit Name und Laufzeit (Staffeln mit Staffelname, allen vier Vornamen und Zielzeit). Ihr könnt dieses Extra bereits bei der Anmeldung mit buchen. Dann ist auf Eurer Startnummer ein "M" aufgedruckt. Bitte die Startnummer  bei der Medaillengravur vorweisen. Wer sich kurzfristig entscheidet, kann auch vor Ort (etwas teurer) in bar zahlen.

Abmeldungen sind entsprechend der Teilnahmebedingungen nicht möglich. Nach erfolgter Anmeldung besteht bei Nichtantritt, auch im Krankheitsfall, kein Anspruch auf Rückerstattung des Meldegeldes, bestehend aus dem Organisationsbeitrag zzgl. des Entgelts für gebuchte Zusatzleistungen oder auf Ausstellung eines Gutscheines für eine folgende Veranstaltung (s. AGB´s).

Wir sind nicht in der Lage, die Kontrolle der Einhaltung der Wettkampfregeln eines Geher-Wettbewerbes abzusichern. Wir werden auch in Zukunft den Teilnehmern die Möglichkeit geben, gehend die Strecke zu absolvieren. Von den Walkern wird lediglich erwartet, dass sie sich fair verhalten und entsprechend ihrer geplanten Geschwindigkeit beim Start einordnen. Dafür gilt das „W“ auf der Startnummer für den Startblock „W“.

Es gibt auf den Einzelstrecken des Dresden-Marathon kein Teilnehmerlimit. Es ist also ausgeschlossen, dass eine der Einzelstrecken "ausverkauft" ist oder zu einer bestimmten Zeit keine Anmeldungen mehr angenommen werden. Die Marathon-Staffel ist auf 200 Staffeln limitiert. Für den Meldeschluss der online-Registrierung und der postalischen Anmeldung gelten die Fristen der Ausschreibung. Nach dem offiziellen Meldeschluss kann man sich bis 3 Tage vor der Veranstaltung online bzw. bis kurz vor dem Start persönlich vor Ort nachmelden.

Die Meldebestätigung wird ca. 1 Woche vor der Laufveranstaltung an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse versandt. Zur Startnummern-Ausgabe legt Ihr diese Meldebestätigung bitte vor.

Ja. Gegen Vorlage der Original-Teilnahmebestätigung oder einer schriftlichen Vollmacht erhalten Freunde oder Bekannte auch Deine Startunterlagen.

Nachmeldungen sind auf allen Strecken am Freitag, Samstag und Sonntag früh möglich. Die Nachmeldungen werden nur im Internationalen Congresscenter, Ostraufer 2, 01067 Dresden, gegen Barzahlung währen der Öffnungszeiten des Meldbüros, entgegengenommen.  

Distanz-Änderungen sind gegen eine Bearbeitungsbebühr von 5,-€ bei der Startnummernausgabe am Helpdesk möglich. Bei einem Wechsel auf eine längere Strecke ist der Differenzbetrag incl. der Nachmeldegebühr zu entrichten.

Die Zeitmessung erfolgt bei allen Einzelstrecken über einen Einwegtransponder, der in der persönlichen Startnummer integriert ist. Die Startnummer darf nicht gecknickt, verdeckt bzw. verändert werden. Gewertet werden die Finisher nach der Nettozeit (effektive Laufzeit), die Start und Ziel sowie alle auf der Strecke ausgelegten Kontrollmatten überlaufen. Es entsteht keine zusätzliche Transpondergebühr. Eine Rückgabe des Transponders ist nicht erforderlich. Bei der Marathonstaffel startet jede Staffel mit einem Mehrwegtransponder, der mit Klettband am Fußgelenk befestigt wird. Der Transponder dient automatisch als "Staffelstab" und muss an den Wechselstellen an den nächsten Staffelläufer / die nächste Staffelläuferin weitergegeben werden. Es werden die Gesamt-Nettozeit der Staffel und die einzelnen Splitzeiten der Teilstrecken erfasst, wenn Start und Ziel sowie alle auf der Strecke ausgelegten Kontrollmatten überlaufen werden. Nach dem Zieleinlauf des Schlussläufers ist der Transponder abzugeben!

Am T-Shirt-Stand bei der Startnummernausgabe können die offiziellen Veranstaltungs-T-Shirts käuflich erworben werden (solange der Vorrat reicht).

Am Freitag und Samstag sind die öffentlichen Parkplätze (einschließlich Tiefgarage des Congress Center Dresden) zu nutzen. Am Lauftag steht für Pkw der mit "Marathon" ausgeschilderte Parkplatz P7 an der MESSE DRESDEN (ca. 300 m vom Start entfernt) zur Verfügung. Wohnmobile können am Lauftag gleichfalls auf dem Parkplatz für Pkw an der Messe parken. Für Übernachtungen sind die in der Stadt dafür vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen (z.B. Campingplatz Mockritz).

Duschen befinden sich unweit des Zieles. Die genauen Orte sind in der jedem Läufer ausgehändigten Läuferinformation enthalten und können auch am Infostand erfragt werden.

Der offizielle Fotopartner des DRESDEN-MARATHON ist das Team von marathon-photos.com. Jeder Teilnehmer (bzw. der Teamcaptain bei der Staffel) bekommt, sobald die Fotos online sind, einen Link zugeschickt, mit dem er direkt zu den persönlichen Fotos kommt, die gegen Bezahlung bestellt werden können.

Massagen werden in der Tiefgarage des Congress Centers angeboten. Bitte beachtet, dass nach Einlauf der Marathonläufer (ab 12:30 Uhr) die Massagen ausschließlich diesen vorbehalten sind.

Die Nutzung von Stöcken während des Laufens/Walken ist nicht zulässig, da es in der Vergangenheit leider mehrfach Behinderungen mit Gefährdungen anderer Teilnehmer gegeben hat. Aus diesem Grund ist bei der Größe des Teilnehmerfeldes kein gefahrloser Ablauf mehr zu sichern, wenn Hilfsmittel wie Stöcke genutzt werden.

Rund um den Lauf



Aktuelle Newsbeiträge